Das Warum, Was und Wie des Kaufs von Potenzmittel Viagra

July 7, 2022 0 Comments

Von Impotenz betroffen, haben Millionen moderner Männer heute auf Potenzmittel Viagra (Sildenafilcitrat) auf https://www.top-apotheke.at/viagra-rezeptfrei.html zurückgegriffen, die erste orale Pille zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Dieses vom Pharmaunternehmen Pfizer hergestellte Medikament ist auch von der Food and Drug Administration (FDA) zugelassen und ist dafür bekannt, dass es Männern enorm hilft, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten.

Warum kaufen Menschen Potenzmittel Viagra?

Impotenz hat sowohl medizinische als auch psychogene Gründe. Und Potenzmittel Viagra wurde getestet, um bei der Überwindung der Dysfunktion für beide wirksam zu sein, da dieses Medikament nicht direkt eine Erektion verursacht; es verbessert nur die Reaktion auf sexuelle Erregung. Deshalb setzen Männer auf Potenzmittel Viagra. Es verbessert die Stickoxidausscheidung im Körper, was normalerweise passiert, wenn eine Person sexuell stimuliert wird. Stickoxid entspannt die glatten Muskeln und lässt mehr Blut in bestimmte Bereiche des Penis fließen, wodurch eine Erektion verursacht wird.

Was ist beim Kauf von Potenzmittel Viagra zu beachten?

Potenzmittel Viagra auf Top-Apotheke wird als Tabletten zum Einnehmen in den Stärken 25 mg, 50 mg und 100 mg verkauft, die jeweils etwa 10 US-Dollar pro Tablette kosten. Es wird im Allgemeinen empfohlen, mit der mittleren Stärke zu beginnen und dann je nach Bedarf auf 25 mg oder 100 mg zu erhöhen oder zu verringern. Potenzmittel Viagra wird einmal täglich etwa 30 Minuten bis 3 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen.

Für diejenigen, die es nicht wissen, Potenzmittel Viagra-Tabletten sind blau und rautenförmig. Und Sie werden die Worte “Pfizer” und “VGR xx” auf beiden Seiten finden. Dabei steht „xx“ für „25“, „50“ oder „100“, die Dosisstärke in Milligramm.

Es ist auch wichtig, die Nebenwirkungen von Potenzmittel Viagra beim Kauf zu berücksichtigen. Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen gehören Hypotonie, Priapismus, Schlaganfall, Myokardinfarkt, erhöhter Augeninnendruck, ventrikuläre Arrhythmien usw. Und zu den am häufigsten berichteten Nebenwirkungen dieses Medikaments gehören Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Niesen, Herzklopfen, Hitzewallungen, verlängerte Erektionen, Photophobie und Sehbehinderung (Änderungen der Farb- und Lichtwahrnehmung, verschwommenes Sehen).

Noch ein Wort zur Vorsicht für Patienten, die mit Protease-Inhibitoren gegen HIV behandelt werden. Idealerweise sollten sie kein Potenzmittel Viagra verwenden, und wenn überhaupt, ist es am besten, die Einnahme einzuschränken und/oder einen Arzt aufzusuchen. Potenzmittel Viagra wird auch nicht für Menschen mit Nitroglycerin empfohlen, da dies den Blutdruck negativ beeinflussen und senken kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.